Mobile Recorder (Fieldrecorder)

Tolle Möglichkeiten bieten mobile Audiorecorder (auch genannt: Fieldrecorder). Innovative Rekorder bietet hier die Firma Zoom, die einer der ersten Firmen war, welche solche Geräte auf den Markt gebracht haben. Diese Gerätschaften sind für viele Anwendungen unverzichtbar geworden. Das können zum Beispiel Proben Mitschnitte im Probelokal sein. Oder auch Audioaufnahmen bei einer Chorprobe. Aber was fasziniert da so viele Anwender?

Das ist leicht erklärt: Sie sind günstig und sehr leicht anzuwenden. Aber vorallem ist die Soundqualität überragend. Dennoch sollte einiges beachtet werden, damit die Aufnahmen möglichst perfekt werden. Da wäre als erstes die Einstellung für den Pegel. Man muss unbedingt darauf achten, dass der Pegel vorab am Gerät entsprechend einjustiert wird, damit die Aufnahme nicht verzerrt. Bevor man also eine Aufnahme startet, sollte man den Pegel optimal einstellen. Wichtig wäre auch, dass der Pegel nicht voll ausgesteuert wird, sondern man etwas „Headroom“ – also Luft nach oben lässt.

Je nach Einstellung kann hier meist direkt in MP3-Qualität aufgenommen werden, oder direkt in unkomprimierter wav-Qualität. Ich empfehle jedem, dass die Aufnahmen möglichst in der wav-Qualität aufgenommen werden soll (44,1 Khz / 16Bit). Ein herunterrechnen auf MP3- Qualität kann am Computer dann immer noch gemacht werden. Ein hinaufrechnen einer komprimierten MP3 Aufnahme zu einem unkomprimierten wav-File ist natürlich nicht sinnvoll. Zudem sind die Speicherkarten, also das Aufnahmemedium für solche Rekorder nicht mehr so teuer, wie sie früher mal waren.

Ein tolles Gerät ist sicherlich der Zoom H2n Handy Recorder. Er bietet alles was der Audioprofi benötigt. Es gibt eine Version mit Zubehör und eine ohne. Über das Display sind jeweils die wichtigsten Informationen ablesbar. Selbst setze ich diese kleinen mobilen Audirecorder gerne für externe Tonaufnahmen ein – sie sind schnell eingepackt und im Falle einer Aufnahmesituation schnell Einsatzbereit. Auch der günstige Preis spricht für sich. Inzwischen gibt es am Markt eine große Auswahl diverser Rekorder. Interessant ist auch, dass es zwischenzeitlich auch Multitrack Recorder gibt – welche auf mehreren Audiokanälen gleichzeitig aufnehmen kann.

Nicht vergessen werden darf, dass diese Geräte über eingebaute Mikrofone benötigen – man braucht also keine zusätzlichen Mikrofone umher schleppen. Das tolle ist, dass viele Geräte auch mehrere Mikrofonkapseln eingebaut haben (auch der Zoom H2n Handy Recorder) – so ist man flexibel in der Richtcharakteristik und ist bestmöglich für alle Aufnahmesituationen gerüstet.

Zoom H2n – Mobiler Fieldrecorder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.