ACID PRO von Magix

Die Software „ACID PRO“ von Magix in der neuesten Version 10 biete für alle Produzenten ein anderes Konzept, als die herkömmlichen Programme. Es unterstützt die sogenannten ACID Soundsamples. Das spezielle ist, dass diese Audio Files sehr bequem in Ihrer Tonhöhe und auch dem Tempo jederzeit geändert werden können. Wer einmal mit diesem Programm gearbeitet hat, kann gar nicht mehr aufhören Songs zu produzieren. Wenn man nun Audio Samples kaufen möchte, so muss man darauf achten, dass es ACID Samples/Audiofiles sind. Nur dann haben Sie die Option der einfachen Tonhöhenänderung und ist flexibel in der Geschwindigkeits Anpassung (bpm / Tempo – Schläge pro Minute). Natürlich können auch „normale“ wav Files eingebunden werden, bieten aber dann nicht diese Flexibilität.

Das Tempo anzupassen geht im Programm sehr einfach. Aber es gibt natürlich auch hier technische Grenzen. Das heißt eine Tempoänderung des Songs ist nur in gewissen Bereichen machbar. Wenn man es übertreibt, so ist die Soundqualität auch hier unbrauchbar. Die Tonhöhenänderung ist ebenso einfach zu lösen und unwahrscheinlich flexibel. Das heißt, dass diese speziellen ACID Audiofiles – quasi auf Kopfdruck in andere Harmonien transponiert werden können. Echt cool, was da machbar ist. Das geht in der Praxis nach Einarbeitung alles ganz flink von der Hand. Allerdings muss man sich vorab schon generell einarbeiten in diese Software.

Leider gibt es nicht alle Audiofiles/Samplesounds als ACID Ausführung. Hier muss man schon etwas stöbern im Internet. Wer also schnell mal einen Song haben möchte, der ist mit diesem Konzept sicherlich gut bedient. Was man allerdings dabei nicht vergessen sollte ist, dass ganze mit den Rechten. Heir sollte man unbedingt darauf achten, wie es mit den Lizenzen aussieht. Nicht alle ACID Sounds dürfen ohne weiteres verwendet werden – hier sind oft bestimmte Richtlinien zu beachten. Das ergibt sich auch daraus, dass man sehr schnell ein Songlayout erstellen kann. Bedenken sollte man dabei auch, dass das „Nachbar Studio“ eventuell die gleichen Sounds verwendet. Man möchte natürlich nicht unbedingt gleich klingen wie der Produzent neben an.

Aber es macht Spaß, sehr schnell tolle Songs zu kreieren. Wer einmal eingearbeitet ist, wird sehr schnell Songs kreieren können. Empfehlenswert bleibt jedoch, dass man die Basics des neu erstellten Songs verwenden kann – aber man sollte es mit weiteren eigenen Arrangements und weiteren Sound aus anderen Soundquellen ausarbeiten. Niemand möchte 1:1 klingen wie ein anderer Song. Nicht zu empfehlen ist, dass man Songs mit ACID Samples kreiert und dann diese auf Audiojungle hochladet. Dies würde ich niemanden empfehlen: rechtliche Situation, gleiche Sounds wie andere usw…- man kommt in Gefahr, dass der Titel abgelehnt wird, aufgrund eines Plagiats – und der Account könnte womöglich sogar gelöscht werden. Generell gilt: Alles was man selber macht, mit eigenen Sounds und Arrangements ist sicher- gegenüber Plagiats Problemen.

Beim Kauf von Audio Samples sollte man hier beachten, dass die Sounds möglicht viele verschiedene Arrangements von Audiospuren beinhaltet. Ein Beispiel: Die gekauften ACID Samples (natürlich neben anderen Sounds wie Bass usw.) beinhaltet „nur eine“ fertige Stereospur mit einem Schlagzeugsound. Wahrscheinlich hört es sich toll an – aber: Wenn nun nur eine Stereo Schalgzeugspur dabei ist, so ist man beim arrangieren „sehr arm“ dran. Warum? Die Drums werden natürlich immer wieder in verschiedenen Variationen benötigt – einmal mit HiHat Drums, einmal ohne Snare usw.

Das heißt, man wäre hier sehr stark eingeschränkt. Sollte dass auch bei anderen Audiospuren so sein, mit nur einer Variation, wäre das nicht ideal. Dadurch wäre man im Arrangement sehr stark eingeschränkt. Musik lebt ja durch die Vielfalt der unterschiedlichen Sounds und Variationen im Arrangement. Keiner möchte einen Song, wo kein Unterschied von Strophe und Refrain zu hören ist…, also aufpassen beim Einkauf ! Achtet unbedingt darauf, dass all die einzelnen Instrumentenspuren bzw. Audiospuren so viel als mögliche Variationen hat. So kann man für seinen Song die jeweiligen Audiospuren aussuchen und ist für ein tolles Arrangement vorbereitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.